Claude Preter, Feldschlösschen: «Dieses Sudhaus ist wie eine Kirche, ein Andachts-Raum. Mit dem Unterschied, das am Schluss ein verdammt gutes Bier herauskommt!»

Feldschlösschen wurde während der Industrialisierung geboren. Die Gründer setzen von Anfang an auf Technologie und konnten so ein Bier mit gleich bleibender Qualität garantieren – in grossen Mengen. Das war damals noch längst nicht immer selbstverständlich und so wurde Feldschlösschen durch diesen Vorteil schnell zur grössten Brauerei der Schweiz. Heute Weiterlesen…

Bierdeckel-Friedhof: Ex und Hopp

Bereits seit den 1930er Jahren  verkaufte Feldschlösschen das alkoholfreie «Ex Bier» – als Reaktion auf die in diesen Jahren aufkommenden «Anti-Alkohol»-Bewegungen. 1991 ging das Produkt «hopp». Angesagt war «alles, was ein Bier braucht» – «Clausthaler» von Binding. Heute muss sich «Feldschlösschen  alkoholfrei» gegen Erdingers alkoholfreie Weisse behaupten, die vor allem in (Extrem-)Sportlerkreisen sehr beliebt Weiterlesen…