Seit sich vor rund zwei Jahren seine Eltern zur Pensionierung nach Frankreich zurückgezogen haben, um dort Hühner zu züchten, leitet Michael Egger zusammen mit seinem Bruder Marcel den Familienbetrieb in der 6. Generation. Ihre Brauerei ist eine eindrückliche Mischung aus ehrwürdigem Sudhaus mit echten Kupferpfannen und modernen Maschinen, wie die vor kurzem eingebaute 4-Walzen-Schrotmühle. Das Integrieren neuer Systeme in die vorhandene Umgebung sei nicht immer leicht, sagt Michael Egger. Aber man merkt es ihm an: Diese Herausforderung bereitet ihm mehr Lust als Stress.

 

Michael Egger, 6. Generation Egger Bier, zeigt uns das kleine, feine Brauereimuseum und spricht über den Schweizer Biermarkt und wie er seine Brauerei darin positioniert.

 

Die urige Brauerei: Über – und unter Tage

 

Das kleine, feine Museum: Flaschen und mehr

 

Bierdeckel aus den 1980er-Jahren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.