Was für ein herrliches Erlebnis: Schon die Anfahrt zum Albquell Bräuhaus ist ein Genuss und führt zuerst kurvenreich entlang der jungen Donau von Tuttlingen bis Sigmaringen und dann über ein Hochplateau über kilometerlange gerade Strassen bis nach Trochtelfingen.

Das ist die Schwäbische Alb in ihrer Bestform!

Ein «Urtrunk» von Lambert Schmid schmeckt nach so einer Fahrt natürlich besonders gut – zusammen mit einer «Bratentellersülze».So gestärkt, geht’s auf zur Brauereibesichtigung.

Lambert läutert noch mit einem Grant ab. Bei Stadtbühl in Gossau habe ich mir zeigen lassen, wie das funktioniert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.