Die Pilgrim-Brauerei im Kloster Fischingen öffnete 2015 ihre Sudpfanne und Braumeister Philipp Krickl war von Anfang an mit dabei. Heute kann er sich keinen anderen Job mehr vorstellen. Die kleine Brauerei ist wie auf ihn zugeschnitten, hier kann er auch seine verrückt-kreative Seite bestens ausleben – und aufs deutsche Reinheitsgebot pfeifen.

Mit-Initiant der Pilgrim-Brauerei ist Martin Wartmann, der schon in den 80er-Jahren mit dem «Ittinger» auf Kloster setzte. Wartmann stammt aus der Familie, die einst die Frauenfelder-Brauerei führte. Siehe auch: Bierdeckel-Friedhof.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.