Die Geschichte gleicht jener von Haldengut, Warteck oder Weinfelder: Eine kleine regionale Brauerei rentiert nicht mehr, wird von einer grösseren Brauerei gekauft, auf dem ehemaligen Areal entstehen Wohnungen, Büros und Event-Räume – und das Bier wird in der Brauerei des neuen Besitzers gebraut und unter der Etikette der stillgelegten Brauerei verkauft.

Den Löwen aus Rorschach erlegten die Schützen aus St. Gallen am 1. April 2006. Die Mitarbeiter durften noch bis Ende Jahr weiterarbeiten – dann war Schluss. Seither werden die Löwengarten Lager- und Spezialbiere in den Anlagen der Brauerei Schützengarten «nach den Original Löwengarten-Rezepten» hergestellt.

Kategorien: Bierdeckel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.